Zum Hauptinhalt springen

Pflanzaktion am Hubland

26.11.2020

Durch den Verkauf unseres Blütenbrotes konnten 4.000 Blumenzwiebeln gespendet werden.

Im September haben wir bereits von unserem Blütenbrot berichtet.

Dekoriert mit einer bunten Blütenhaube ließ die Optik des Brotes bereits erahnen, dass es sich bei diesem Brot um etwas ganz Besonderes handelt:
hinter der Aktion steckt eine Bäckerkampagne von Bioland: Teilnehmende Bioland—Bäckereien in ganz Deutschland haben im September ein spezielles „Blüten-Gebäck“ kreiert. Pro verkauften Gebäckstück gingen dabei 20 Cent an die BIOLAND-Stiftung. Diese wiederum finanzierte mit dem Geld Bio-Blumenzwiebeln, welche anschließend an die teilnehmenden Bäckereien in ganz Deutschland verteilt worden sind -anteilig deren Spenden.

Als typischer Frühblüher bieten die Blumenzwiebeln eine wichtige Nahurngsgrundlage für Insekten und Wildbienen. Denn die Blumen blühen bereits sehr zeitig im Frühjahr, wenn die meisten Pflanzen noch im "Winterschlaf" stecken.

Wir freuen uns, dass durch diese Aktion 4.000 Blumenzwiebeln zusammen gekommen sind, die wir an die Stadt Würzburg, - genauer gesagt an das Gartenamt spendeten. Die Blumen wurden auf dem Gebiet des ehemaligen Landesgartenschaugeländes im neuen Statdteil Hubland gepflanzt. Ein Teil der Blumenzwiebeln wurden im Melchior Park am Hubland, genau gegenüber unserer Köhlers Filiale gepflanzt (siehe Foto v.l.n.r.: Ernst Köhler (Inhaber der Bio-Vollkornbäckerei Köhler), Martin Heilig (2. Berufsm. Bürgermeister und Leiter des Umwelt- und Klimareferates Stadt Würzburg), Dr. Helge Bert Grob (Dienststellenleiter des Gartenamtes Würzburg) ).

Wir danken an dieser Stelle allen, die durch den Kauf dieses Brotes einen erheblichen Beitrag zu dieser Pflanzaktion geleistet haben.